Unsere Reaktion auf Corona

Wiedereinstieg in den Sportbetrieb ab 25.5.2020

Bund und Land haben weitere Öffnungen angekündigt – grundsätzlich erlauben diese den Sport in geschlossenen Räumen und weniger Einschränkungen für den Sport im Freien.
Unsere Sportgruppen erwarten natürlich, dass es bald losgeht. Aber geht das einfach so, ohne neue Regeln? Ein Schutz- und Hygienekonzept muss Grundlage für die Durchführung des organisierten Sports jeder Abteilung im SCN sein!

Bisher haben Präsidium und Geschäftsstelle die Regeln aufgestellt und hier veröffentlicht. In der neuen Phase sollen die Abteilungen ihre Regeln für den organisierten Sport selbst aufstellen. So können die sportartspezifischen Fakten am besten Berücksichtigung finden. Die Geschäftsstelle stellt dafür Vorlagen bereit (ganz unten) und soweit bekannt die Richtlinien der Fachverbände (unten).

Jede Abteilung soll dies mit ihren sportspezifischen Bedingungen bzw. den Vorgaben der Fachverbände anpassen und daraus ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept für die Durchführung des organisierten Sports in der Abteilung erstellen. Das Schutz- und Hygienekonzept der Abteilung muss durch den Geschäftsführer genehmigt werden, bevor mit dem organisierten (Breiten)Sport begonnen wird.

Für die Sportstätten muss die Genehmigungen zur (Wieder-)Nutzung durch die Geschäftsstelle auf der Grundlage der Schutz- und Hygienekonzepte eingeholt werden. Wenn die Genehmigungen durch den Betreiber mit eigenen Schutz- und Hygieneregeln verbunden werden (Sporthallen, KTS, Schwimmhalle usw.), dann müssen wir diese entweder in unser Konzept einzuarbeiten oder werden Sie hier separat bereitstellen.

Der organisierte Sport muss dann entsprechend den Regeln des Schutz- und Hygienekonzepts der Abteilung sowie ggf. zusätzlicher Regeln der Betreiber der Sportstätten ausgeübt werden. Es sind Dokumentationspflichten zu erfüllen, damit das Gesundheitsamt ggf. Infektionsketten verfolgen kann.

Die Trainer und Übungsleiter sind entsprechend durch den Geschäftsführer oder die Abteilungsleitung zu belehren.

Jede Trainingsgruppe muss über folgende Unterlagen verfügen:

  • Schutz- und Hygienekonzept der Abteilung (ggf. Schutz- und Hygieneregeln für die Sportstätten)
  • Kontaktdaten der Trainingsgruppe mit Anschrift und Telefonnummer
  • Belehrung mit Dokumentation der Kenntnisnahme und Einverständniserklärung
  • Teilnehmerliste für jedes Training (Aufbewahrung der Unterlagen für 4 Wochen)

Zu den Vorlagen und Richtlinien der Fachverbände ganz unten


Die verbindlichen Regeln im SC Neubrandenburg

Stand vom 8.5.2020 

Auf Grundlage der Präsidiumsbeschlüsse des SCN vom 16.4. und 7.5.2020 sowie der Corona-Übergangs-Verordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 8.5.2020 gelten folgende Grundregeln:

Bei allen Aktivitäten sind die Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus unbedingt einzuhalten.

  • Individualsport ist natürlich möglich und nützlich! Im Freien und zu Hause und nun auch wieder auf den Außensportanlagen, allein oder mit Partner/-in bieten sich gerade für uns in unserer schönen Umgebung viele Möglichkeiten. Das Betreten der Kanutrainingsstätte und des Sommerbootshauses zum Herausnehmen und Wiederbringen der Boote (1er, 2er) und das Training auf dem See ist auch wieder möglich. Dafür und für das Training auf den Außensportanlagen stimmt euch bitte mit euren Abteilungsleitungen ab.
  • Ab dem 11.5.2020 ist auch das Training auf den Außensportanlagen in Trainingsgruppen wieder möglich, sofern dabei ein Mindestabstand von 2 Metern sowie die sportartspezifischen Vorgaben der DOSB und der Sportfachverbände (siehe unten) eingehalten werden. Kontaktiert eure Abteilungsleitungen zu den konkreten Möglichkeiten.
  • Unsere Übungsleiter sollten, wenn möglich, ihren SportlerInnen Trainingspläne und Anleitungen zur Verfügung stellen. Davon gibt es viel im Web!
  • Leistungssport: Für die Bundeskader an den Bundesstützpunkten Kanu, Leichtathletik und Triathlon und die Tätigkeit der Trainer kann das Training unter Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienevorschriften wieder aufgenommen werden. Die Verantwortlichen der drei Stützpunkte treffen unter Beachtung der vom DOSB und den Sportfachverbänden aufgestellten Grundsätze dazu die notwendigen Einzelentscheidungen.
  • Wettkämpfe bleiben zumindest bis zum 10.6.2020 verboten
  • Zusammenkünfte im Verein und in Sport- und Freizeiteinrichtungen sind untersagt. Präsidium und Geschäftsstelle arbeiten und treffen regelmäßig per Telefon oder Videokonferenz zusammen. Wir stehen allen Mitgliedern uneingeschränkt zur Verfügung.
  • Unsere großen Veranstaltungen sind aktuell abgesagt. Das gilt für Saisonstart am 1. Mai, für die Wassersportspiele, Schülertriathlon, aber auch Mitgliederversammlung und andere Veranstaltungen. Es gilt für kleine und große Wettkämpfe und Events bis hin zu Olympia.
    Sobald es möglich ist, werden wir auch im Verein eine gute Möglichkeit finden, die Rückkehr ins gewohnte Leben zu feiern!​

Weitere Aktualisierungen werden wir zeitnah hier veröffentlichen.


Die wichtigsten Grundlagen für unsere Entscheidungen

Land Mecklenburg-Vorpommern

Deutscher Olympischer Sportbund und Fachverbände (Richtlinien zum Wiedereinstieg in den organisierten Sport)

Vorlagen für die Erstellung des
Schutz- und Hygienekonzepts für die Durchführung des organisierten Sports in der Abteilung

Die Vorlagen werden möglicherweise kurzfristig aktualisiert: Datum beachten!
Wenn Ihr Hinweise zur Verbesserung habt, dann sendet sie bitte an den Geschäftsführer. Wir arbeiten sie gern ein.